gbo datacomp meldet 15 % Umsatzsteigerung im Bereich der kompakten bisoftMES Lösung. Mittelstand legt Basis für Digitalisierung und setzt auf transparente Fertigung.

 

Augsburg, den 22.10.2019. Die einen sprechen von einem MES „Out of the box“, die anderen von einem MES „Plug and Play“. Damit ist immer das Gleiche gemeint: Eine auf die Bedürfnisse des Mittelstandes zugeschnittene MES Lösung, die sich einfach und kostengünstig implementieren lässt und die Anforderungen des Mittelstands abdeckt. „Gerade für den Mittelstand lohnt sich die Anschaffung eines MES, um die Fertigungsprozesse zu optimieren und sich im globalen Wettbewerb schlichtweg besser zu behaupten“, erläutert Michael Möller, Geschäftsführer der gbo datacomp GmbH. „Nicht zu vergessen, dass ein MES für eine lückenlose Rückverfolgung (Tracking und Tracing) sorgt.“ Und genau dies scheint in den letzten Monaten im Mittelstand angekommen zu sein. gbo datacomp verzeichnet gerade im Bereich seiner kompakten MES-Lösung hier einen steigenden Auftragseingang. Und das von rund 15 % gegenüber dem Vorjahr.

MES Lösungen sind ein wichtiger Schritt in Richtung Industrie 4.0

Grundsätzlich bieten Manufacturing Execution Systeme (MES) zahlreiche Wettbewerbsvorteile. Und sie sind ein erster und wichtiger Schritt in Richtung Industrie 4.0. Doch sind dem Mittelstand vielfach die Hürden zu hoch, ein komplexes MES einzuführen. Der Mittelstand scheut besonders die Integration der Anlagen in die bestehende Systemlandschaft, die fehlenden Ressourcen im Unternehmen selbst und die lange Dauer der Implementierung.

Und gerade diese Hürden werden mit bisoftMES Smart umgangen. Denn hier erhalten die Kunden eine skalierbare Lösung, die auf die Anforderungen abgestellt ist und nicht mehr. Da bisoftMES Smart vorkonfektioniert ist, lässt sich die Lösung schnell implementieren. Und entsprechend kurzfristig nutzen, Transparenz in der Fertigung garantiert. Dabei sind de erforderlichen Ressourcen im Unternehmen überschaubar und vor allen Dingen erforderliche Schnittstellen bereits vorhanden.

bisoftMES sorgt für Traceability und mehr

bisoftMES erfasst Betriebs– und Maschinendaten. Es bietet Qualitätsmanagement, Rückverfolgbarkeit (Traceability) bis hin zu Personalzeiterfassung in einer Lösung. Die Vernetzung von Produktions- und Planungsdaten optimiert die Key-Performance-Indikatoren (KPIs). Per Knopfdruck lassen sich die Daten auswerten und die Reports kompakt und leicht verständlich darstellen. Dies optimiert Material- und Warenfluss. Arbeitsabläufe synchronisiert, Stillstände und Wartezeiten analysiert und behoben. Aufträge können automatisch erzeugt werden und eine Just-in-Time Anlieferung der Materialien garantieren. Die geschaffene Transparenz dient einer lückenlosen Dokumentation. So kommen die Unternehmen ihrem Ziel einer umfassenden Digitalisierung Schritt für Schritt näher.

„bisoftMES Smart ist eine passgenaue Lösung für den Mittelstand, der dies aktuell erkannt hat“, schmunzelt Möller.

Bildunterschrift: Digitale Fertigungsprozesse auf Knopfdruck mit bisoftMES (Foto: shutterstock_693448198_Byjeng)