Die Summe der in einer Station von einem Mitarbeiter ausgeführten Arbeitszeitanteile wird als Zykluszeit bezeichnet. Im Zusammenhang mit der Taktzeit bestimmt die Zykluszeit die Rhythmisierung der Arbeitsabläufe in der Produktion.