PULL ist ein Steuerungskonzept, das innerhalb einer Produktion den Materialfluss bestimmt. Basis der PULL-Steuerung ist, dass innerhalb einer Wertschöpfungskette ein Arbeitsschritt an einer Fertigungsstation erst dann ausgelöst wird, wenn er von der ihr nachgeordneten Station angefordert wird. Ziel der PULL-Steuerung ist, nur soviel gefertigt wird, wie aufgrund des Abrufs benötigt wird. Der PULL- steht die PUSH-Steuerung gegenüber, bei der von einer zentralen Stelle aus der Materialfluss in der Produktion kontrolliert wird.