Wir für Sie +49 821 597010
Was wirklich wichtig ist

Was wirklich wichtig ist

Insight gbo | Hartwig Düsing ist Doktor der Physik und reißt im Jahr bis zu 75.000 Kilometer ab

In meinen fast 30 Berufsjahren habe ich das eine oder andere Unternehmen kennengelernt, aber darunter war keines wie gbo datacomp. Klar, wenn man wie ich als Vertriebsleiter im Jahr bis zu 75.000 Kilometer zwischen Nordrhein-Westfalen, Sachsen und im Norden bis Dänemark unterwegs ist, muss man den Job lieben. Das ist nicht jedermanns Sache, aber gbo macht es einem leicht: Ich kann selbstständig mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten arbeiten und genieße große Freiheiten, insbesondere wenn es um Entscheidungen vor Ort geht, denn ich kann stets auf die Rückendeckung durch unsere Geschäftsführung bauen.

Ich bin 2011 zu gbo datacomp gestoßen. Es ist für einen Vertriebler vielleicht etwas ungewöhnlich einen Doktortitel in Physik zu führen, aber nach meinem Informatikdiplom mit Nebenfach Physik bot mir die Universität Paderborn eine sehr interessante Doktorandenstelle an, die ich nicht ausschlagen konnte. Außerdem war so auch der noch ausstehende Wehrdienst letzten Endes kein Thema mehr.

Bei dieser Stelle ging es um klassische Grundlagenforschung – ähnlich wie bei gbo datacomp. Wir gehen den Dingen auf den Grund, indem wir uns die Situation des produzierenden Mittelstands genau anschauen. Wir waren in vielen Betrieben vor Ort und kennen die spezifischen Probleme und Herausforderungen der digitalen Transformation. Mit diesem Wissen entwickelt gbo datacomp schlanke und flexible Lösungen für Manufacturing Execution Systeme (MES), die im Vergleich zum Wettbewerb eben keine hohen Anforderungen an die vorhandene Hardware stellen. Wir legen Wert auf eine schnelle und einfache Installation. So können wir Pilotsysteme mit geringem Aufwand in wenigen Tagen realisieren, wodurch wir unseren Kunden einen kostengünstigen Einstieg in die Testphase ermöglichen.

Kein Wunder, dass ich MES-Lösungen mit derartigen Vorteilen gerne vertreibe. Doch auch das beste Produkt nützt nichts, wenn der Background nicht stimmt. Wir pflegen eine kollegiale und offene Arbeitsatmosphäre mit flachen Hierarchien und kurzen Entscheidungswegen. Die Vertriebsgebiete sind zum Beispiel klar abgegrenzt, so dass es hier keinen Stress im Team gibt. Das habe ich schon ganz anders erlebt. Außerdem hat unser Geschäftsführer immer ein offenes Ohr für die Belange seiner Mitarbeiter. Selbst wenn man mal kein Blatt vor den Mund nimmt, ist der Chef bereit zu diskutieren. Auch das ist nicht unbedingt üblich in einem Unternehmen.

Wie sehr sich gbo datacomp doch von anderen unterscheidet, wird mir immer wieder bei unserer freitäglichen Vertriebs-Telko bewusst: Meistens geht es in solchen Meetings nur um Eigenlob, die viel zitierte „Selbstmotivation“ und vor allem um Prämien. Darauf kann ich gut verzichten. Wir sprechen stattdessen über das, was wirklich wichtig ist: unsere Kunden. Die treffen wir nebst interessierten Unternehmen und auch Wettbewerbern übrigens auf der Smart MES 2017 in Berlin, einer zweitätigen Konferenz, die gbo datacomp aktiv mitgestaltet. Sprechen Sie mich doch einfach an, wenn Sie mich dort sehen.

Sie wollen mehr über gbo datacomp als Unternehmen und Arbeitgeber erfahren? Klicken Sie einfach hier oder nehmen Sie direkt Kontakt mit uns auf.

2017-10-20T09:49:52+00:0026. Oktober 2017|Blog|