Wir für Sie +49 821 597010
Mehr Flexibilität für die Verpackungsindustrie

Mehr Flexibilität für die Verpackungsindustrie

Neue Anforderungen sind zu meistern in der Verpackungsindustrie.

Wenn jemand weiß, was es bedeutet, unter Druck zu stehen, dann die Verpackungsindustrie. Ästhetik und Funktionalität sind hier die Hauptanforderungen. Neben fortschreitender Individualisierung in Design und Haptik, ist vor allem die Nachhaltigkeit – die ab 2019 durch ein neues Gesetz geregelt wird – ein wichtiger Faktor. Umweltschonend, recycelbar, biologisch abbaubar oder sogar mehrfach verwendbar soll die Verpackung sein. Gleichzeitig gilt: Weniger ist auch in der Verpackungsindustrie mehr. Kleinere Chargen sollen wirtschaftlich rentabel bleiben.

Innovative Produkte, die all diesen Anforderungen gerecht werden, sind gerade jetzt gefragt. Als Folge steht der Kundenwunsch noch mehr im Fokus der Hersteller. Die Individualisierung in der Produktion nimmt zu. Und: Facharbeiter fehlen, während der Bedarf an Fachkräften steigt.

Dieser Trend wird sich auf dem Weg in Richtung Industrie 4.0 verstärken – ein Weg, der mithilfe eines intelligenten Manufacturing Execution Systems (MES) beschritten werden kann. MES stellen Informationen über Fertigungsfortschritte, Störungen oder Stillstandzeiten von Maschinen in Echtzeit und orts- und zeitunabhängig zur Verfügung.

 

MES in der Verpackungsindustrie als Lösung auf dem Weg in die Industrie 4.0

Das MES verknüpft sämtliche im Unternehmen anfallenden Daten, speichert und verdichtet sie. Es liefert in Echtzeit und online Kennzahlen, die ein sofortiges Eingreifen in die laufende Fertigung ermöglichen. So fungiert das MES als Meldesystem entlang der Produktion. Mit einem Manufacturing Execution System ist die Verpackungsindustrie für die wachsenden Anforderungen ihrer Kunden gewappnet, da jederzeit aktuelle Daten aus der Fertigung in Echtzeit vorliegen. So lässt sich gegebenenfalls korrigierend in die laufende Produktion eingreifen, Aufträge können verschoben oder deren Fertigungsreihenfolge geändert werden. MES stellen eine Flexibilität her, die erforderlich ist, will die Verpackungsindustrie die gesetzlichen Anforderungen umsetzen.

Um auch klein- und mittelständischen Unternehmen den Einstieg in ein MES zu ermöglichen, bietet sich der Kauf einer modular aufgebauten Lösung an. Eine solch modular aufgebaute Lösung, wie z. B. bisoftMES, ist skalierbar und kann ohne großen Aufwand flexibel an veränderte Produktionsanforderungen angepasst werden. Der Wettbewerbsdruck kann kommen!

 

Sie haben Fragen oder möchten mit unseren Experten ins Gespräch kommen? Nichts leichter als das: Auf der Seite Branchenlösungen können Sie nachlesen, wie spezielle MES Lösungen nicht für die Verpackungsindustrie, sondern auch für Automobilzulieferer und -hersteller aussehen. Oder senden Sie uns eine E-Mail an info@gbo-datacomp.de.

2018-11-14T15:15:17+00:0014. November 2018|Blog|