Wir für Sie +49 821 597010
Die Matrix erkennen

Die Matrix erkennen

Was ein Blockbuster mit Industrie 4.0 zu tun hat und warum wir nicht alle zu Daten werden

In der Matrix-Trilogie erkennt die Hauptfigur Neo, was wirklich hinter der Matrix steckt: ein computergeneriertes System, in dem Programme mehr oder weniger das tun, was sie eigentlich tun sollen. Die von Maschinen versklavten Menschen bewegen sich in einer inszenierten Umgebung, in einer virtuellen Welt.

Über Telefone gelangen Neo und seine Mitstreiter als Datenströme in die Matrix. Blüht uns ein ähnliches Schicksal durch die Digitalisierung unserer Welt? Damit ist nicht gemeint, dass uns Maschinen eines Tages versklaven werden, sondern vielmehr, dass wir die Welt durch und durch in Daten verwandeln und uns schließlich selbst in Daten auflösen.

Die effizientere Entscheidung?

Wir streben nach Effizienz. Hier hat der virtuelle Raum dem realen einiges voraus. Unnötige Informationen werden schlicht ausgelassen, wie etwa beim Audioformat MP3. Digitale Daten benötigen weniger Bandbreite. Ein analoges TV-Programm verschlingt bei der Übertragung via Satellit 36 Mbit/s. Ein digitales TV-Signal kommt mit einem Viertel dieser Bandbreite aus.

Daten legen zudem in Bruchteilen von Sekunden die größten Entfernungen zurück, sie stoßen keine umweltbelastenden Gifte aus und verursachen auch sonst keinen Müll oder Lärm. Also ab in den Cyberspace, sobald man sich selbst komplett digitalisieren kann?

Ergänzen statt Ersetzen

Von wegen! Die virtuelle Welt der Daten ist kein Ersatz oder gar ein besserer Ort, an den wir uns alle begeben sollten. Wir bei gbo datacomp sind nicht der Meinung, dass der Cyberspace unsere reale Welt ersetzt. Er ergänzt sie stattdessen.

Schließlich geht es bei der digitalen Transformation am Ende um die Fertigung eines realen Produkts. Das funktioniert nicht im Cyberspace, sondern nur mit realen Maschinen. Doch umso zielgerichteter man die virtuelle Welt der Daten in die Realität integriert, umso effizienter und kostengünstiger funktioniert die Produktion.

Von Daten profitieren

In diesem Sinne braucht es Profis mit Know-how, die wie Neo die Matrix lesen können oder besser: die die Daten verstehen, die uns der Cyberspace zur Verfügung stellt. Nur so können wir in der Produktion von den Daten auch profitieren, können Maschinen ideal auslasten, Rüstzeiten verkürzen, Verschleiß rechtzeitig erkennen oder Ausschuss reduzieren.

Die Neos dieser Welt finden sich bei gbo datacomp. Sie wissen genau, welche Daten Sie für Ihre Fertigung benötigen, um Arbeitsprozesse zu optimieren, um eine papierlose Produktion von der Auftragsannahme bis zum After Sales zu realisieren oder einfach um jederzeit über den Fertigungsfortschritt informiert zu sein. Nicht der Cyberspace vereinnahmt sich die reale Welt, sondern umgekehrt: Wir nutzen in der realen Welt der Industrie den Cyberspace, damit Sie auch in Zukunft wettbewerbsfähig bleiben.

Sie haben Fragen oder möchten mit unseren Experten ins Gespräch kommen? Nichts leichter als das: Klicken Sie einfach hier oder senden Sie uns eine E-Mail an info@gbo-datacomp.de. Wozu ist der Cyberspace schließlich da!

2017-10-20T10:09:45+00:00 06. September 2017|Blog|