Wir für Sie +49 821 597010
BDE – Grundlage der Wettbewerbsfähigkeit

BDE – Grundlage der Wettbewerbsfähigkeit

Betriebsdatenerfassung: So gelingt der Sprung ins Zeitalter von Industrie 4.0

Der tatsächliche Produktionszustand

Steigerung der Effizienz und Kundenzufriedenheit

Systemkomplexität reduzieren

Mit dem Wachstum eines Unternehmens verändern sich auch seine Produktions- und Arbeitsprozesse. Häufig können BDE-Systeme dieser Veränderungen aber nur unzureichend abbilden. Die Integration neuer Maschinen erfordert beispielsweise aufgrund fehlender Interoperabilität häufig neue Schnittstellen. Die Systemarchitektur wird komplexer. Letztendlich entsteht ein hoher administrativer und vor allem kostenintensiver Aufwand für die Systempflege. In einer solchen Situation ist eine vertikale und horizontale Datenintegration kaum noch zu bewerkstelligen.

An einem solchen Punkt befinden sich jedoch viele produzierende Unternehmen, die sich fragen, wie die Digitalisierung die bereits vorhandene Systemkomplexität reduzieren und weiteres Optimierungspotenzial offenlegen kann. Die Lösung: Industrie 4.0 muss Schritt für Schritt auf Basis der speziellen Voraussetzungen eines jeden Unternehmens angegangen werden. Im ersten Schritt können das standardisierte Anwendungen sein, mit denen veraltete Systeme und Schnittstellen abgelöst werden.

Auf diese Weise führt man die Digitalisierung sukzessive immer tiefer ins Unternehmen ein. Das gelingt jedoch nur mit skalierbaren Lösungen, die modular aufgebaut sind und sich an die unternehmensspezifischen Gegebenheiten anpassen. Nach dieser Devise entwickelt gbo datacomp seine BDE-, MDE- sowie MES-Lösungen und ebnet dem produzierenden Mittelstand damit den Weg in die Industrie 4.0.

Prof. Dr.-Ing. Robert Patzke sitzt im Beirat von gbo datacomp. Er lehrt an der Hochschule Hannover auf dem Gebiet der Industrieelektronik und Digitaltechnik. Patzke war an diversen Forschungsprojekten wie etwa zur Produktionsoptimierung oder zustandsabhängiger Instandhaltung sowie etlichen Standardisierungen (ISO, DIN, ASAM) beteiligt. Seine Arbeitsgebiete reichen von der Entwicklung elektronischer Schaltung und Schaltnetzteilen bis zur Anwendung und Programmierung von Mikrocontrollern unter anderem für die Netzwerkintegration, intelligente Sensorsysteme oder dezentrale Automatisierungskomponenten in der Produktion.

Sie haben Fragen oder möchten mit unseren Experten ins Gespräch kommen? Nichts leichter als das: Klicken Sie einfach hier oder senden Sie uns eine E-Mail an info@gbo-datacomp.de.

2018-01-29T11:55:47+00:00 09. Januar 2018|Blog|